tag-der-wirtschaft.com

 

Die private Krankenversicherung – nicht nur für Beamte von Vorteil

 


Spezielle Beamte profitieren davon, sich für die private Krankenversicherung, anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung, zu entschieden. Hohe prozentuale Anteile der Versicherung werden für Beamte im Dienst, aber auch für Anwärter übernommen. So belaufen sich die Kosten auf einen geringen Beitragssatz im Monat, der jedoch zu einer Vielzahl an Privilegien verhilft.

 

Ohne Wartezeiten zum Gespräch

 


Die ersten Vorteile sind schon bei einem regulären Artbesuch zu sehen. Während gesetzlich versicherte Beamte meist lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, können sich privat versicherte Beamte schnell und einfach vom Arzt oder z.B.
hier beraten lassen. Innerhalb weniger Minuten, meist sogar sofort, kann der Patient zum Arzt gelangen. Hierbei werden nicht nur Beratungsgespräche ermöglicht. Vielmehr profitieren Sie als privat versicherter Beamter auch von den hochwertigen Behandlungsmöglichkeiten, den zahlreichen Vorsorgeuntersuchungen und der Möglichkeit, Wünsche offen zu präsentieren.
Es steht Ihnen frei, sich durch natürliche Heilungsverfahren oder wichtige therapeutische Maßnahmen behandeln zu lassen. Ihre persönliche Meinung spielt bei der Entscheidung des Arztes eine große Rolle.

 

Aufenthalt im Krankenhaus: Keine Sorge vor Unannehmlichkeiten

 


Stationäre Leistungen werden ebenso, durch die private Krankenversicherung optimiert. Zunächst haben Sie die frei Auswahl, in welchem Krankenhaus Sie sich behandeln lassen möchten. Dieser Fakt ist für viele Patienten ausschlaggebend. Schließlich müssen Sie sich während der gesamten Behandlungsdauer, sowie dem damit verbundenen Krankenhausaufenthalt, wohlfühlen.
Hinzu kommt die freie Wahl des behandelnden Arztes. Besonders bei schwerwiegenden und komplexen Operationen können Sie sich einen Spezialisten aussuchen. Meist stechen diese durch einen guten Ruf auf ihrem Fachgebiet hervor. Dies wirkt sich nicht nur beruhigend auf Sie aus, sondern kann den kompletten Vorgang bei einer Erkrankung deutlich erleichtern.

 

Den Vertrag richtig wählen

 


Da durch
spezielle Wünsche im Bezug auf Arzt und Vorgehensweise der Behandlung Rechnungen entstehen, sollten Sie auf Ihren Tarif der Versicherung achten. Gesetzlich ist es legitim, dass ein Arzt das bis zu 3,5-fache des Satzes abrechnet, der in Ihrer Versicherung festgeschrieben ist. In einem solchen Fall bleiben Sie jedoch, bei falscher Versicherung, auf den Kosten sitzen. Lassen Sie sich daher bei der Wahl Ihres Tarifes klar aufzeigen, dass eine solche Zusatzklausel vorhanden ist. Sind Sie dann gewillt einen speziellen Arzt für die Operation anzufordern, kann selbst der 3,5-fache Abrechnungssatz kein Hindernis darstellen.

 

Zähne – Keine schöne Angelegenheit

 


Wenn Sie oftmals Probleme mit den Zähnen haben, empfiehlt sich eine private Krankenversicherung verstärkt. Implantate, Zahnersatz und hochwertige Materialien sind in den angebotenen Leistungen inbegriffen. So wird die Behandlung sicherlich zu einem Geldbeutel schonenden Unterfangen.

 

 

 

Tag der Wirtschaft

Samstag 17. November 2018 in Landau

Kooperationspartner aller

Veranstaltungen